Weiterbildung zum Praxisanleiter für Lehrrettungsassistenten

Seit dem Inkrafttreten des Gesetzes hat sich auch die zukünftige Qualifikation des ausbildenden Personals auf der Rettungswache verändert. Der Lehrrettungsassistent wird vom Praxisanleiter im Rettungsdienst abgelöst. Praxisanleiter werden zukünftig nicht nur die praktische Ausbildung auf der Lehrrettungswache begleiten, sondern auch als Mitglied des Prüfungsausschusses in den Schulen eingesetzt. 

Die Weiterbildung zum Praxisanleiter für Lehrrettungsassistenten umfasst einen 80-stündigen Aufbaulehrgang, der von den ResQuality Rettungsdienstschulen sowohl in Vollzeitform (Montag-Freitag) als auch berufsbegleitend (Modulform) angeboten wird. Hierbei wird die Ausbildung zum Lehrrettungsassistenten in vollem Umfang auf die Weiterbildung zum Praxisanleiter angerechnet.

Aus der Anrechnung der Lehrrettungsassistentenausbildung ergeben sich die in der Tabelle aufgeführten Weiterbildungsinhalte. 

praxisanleiter uebersicht

Voraussetzung für die Teilnahme am Aufbaulehrgang zum Praxisanleiter sind:

QUALIFIKATION:
Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Rettungsassistent oder Notfallsanitäter und Qualifikation zum Lehrrettungsassistenten (120 Stunden)

BERUFSERFAHRUNG: 
Mindestens 2 Jahre Einsatzdiensterfahrung

Folgende Buchungsarten sind möglich:

  • - Vollzeitform
  • - Modularisierte Vollzeitform
zertifizierter bildungstraeger

Neu
die aktuellen Starttermine sind da!

Starttermine anzeigen

 

Neu
Broschüre 2015/16

kostenlos
weitere Infos anfordern

standorteStandort DortmundStandort KölnStandort Essen
Logo NotSan